Solide Finanzgrundlage für das „Europäischen Solidaritätskorps”

Die EU-Kommission will den europäischen Jugendaustausch und Freiwilligenprojekte im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps fördern. Dieser Vorschlag hat im Europaparlament EU-Parlament viel Zuspruch gefunden, allerdings fordern die Parlamentarier von der EU-Kommission eine Reihe von Klarstellungen. Das Europäische Solidaritätskorps soll jungen Menschen unter 30 Jahren die Möglichkeit bieten, freiwillige Hilfe zu leisten, zum Beispiel durch ein Engagement in Nichtregierungsorganisationen oder lokalen Behörden. Bislang hat die Kommission die im September 2016 von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vorgeschlagene Initiative allerdings weder mit einem eigenen Budget noch mit einer Gesetzesgrundlage ausgestattet. Auch die Träger und Organisationen, die das Europäische Solidaritätskorps mit Leben füllen sollen, wurden noch nicht optimal eingebunden.
Bisher haben bereits 25.000 junge Menschen online ihr Interesse am Solidaritätskorps angemeldet.