Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihre Arbeit bei Massenentlassungen verloren haben, sollen besser unterstützt werden. Das Europäische Parlament hat in dieser Woche den Reformen des Globalisierungsfonds für die Jahre 2021 bis 2027 zugestimmt. Es geht dabei unter anderem um verbesserte Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Bisher konnten Gelder aus dem Globalisierungsfonds nur bei Entlassungen von mehr als 500 Beschäftigte beantragt werden. Jetzt hat das Europaparlament die Hürde auf 200 Betroffene gesenkt. Dabei geht es auch nicht mehr nur um Arbeitsplätze in einem Unternehmen, sondern in einer Branche oder Region.