Die neue gemeinsame Behörde zur Arbeitskontrolle (European Labour Authority – ELA) aller EU- Mitgliedsstaaten wird zur Hauptaufgabe die Bekämpfung von Lohn- und Sozialdumping innerhalb der EU haben. Grenzüberschreitende Arbeitskontrollen sollen damit erleichtert werden. Als zentrale Aufsicht koordiniert und unterstützt die Behörde nationale Anstrengungen dabei, für faire Arbeitsbedingungen zu sorgen.
Die sozialdemokratischen Fraktion in Europaparlament hat dafür gekämpft, dass die Gewerkschaften im Leitungsorgan der neuen Behörde zudem vertreten sind. Leider konnte die konservative Mehrheit in EU-Parlament und Rat jedoch verhindern, dass den Sozialpartnern ein Stimmrecht in diesem Gremium eingeräumt wird.