Am Donnerstag verabschiedete das Europäische Parlament auf Initiative der europäischen Sozialdemokraten eine Resolution über das Aussetzen der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei. Die Türkei führt mit Unterbrechungen seit 2005 Beitrittsverhandlungen mit der EU. Die jüngsten Entlassungen von rund 10.000 Staatsbediensteten, die Schließung von mehr als 300 Vereinen sowie von mehreren Zeitungen und einem Radiosender durch die Regierung Erdogan führten in dieser Woche zu einem Einfrieren der Gespräche.