Aktionsbündnis “Demokratisches Ostvorpommern” gewinnt den Europäischen Bürgerpreis 2014

Das Europäische Parlament hat dieses Jahr den Bürgerpreis an “Demokratisches Ostvorpommern – Verein für politische Kultur e.V.” vergeben.

Iris Hoffmann, SPD-Europaabgeordnete für Mecklenburg-Vorpommern sagte:

“Es ist für mich eine besondere Freude, dass ich das Aktionsbündnis ‘Demokratisches Ostvorpommern – Verein für politische Kultur e.V. aus Mecklenburg-Vorpommern’ für den Europäischen Bürgerpreis 2014 nominieren durfte und dass es die Auszeichnung für sein herausragendes Engagement erhält.

Das Aktionsbündnis richtet sich gegen die in Vorpommern-Greifswald vorhandenen rechtsextreme Strukturen. Es setzt auf Engagement und die hier vorhandene Vielfalt. Es ist ein besonderes Projekt, das einen wichtigen Beitrag zu Gastfreundschaft, Toleranz und Solidarität in Europa leistet.”

Auch Patrick Dahlemann, SPD-Landtagsabgeordneter aus Torgelow begrüßt die Entscheidung der Jury:

“Seit vielen Jahren ist der Verein ein Garant für gute Vernetzung im Engagement gegen Rechtsextremismus. Ohne den Verein und seinem Vorzeigeprojekt ‘Demokratieladen’ würde es auch das Aktionsbündnis nicht geben. Ich freue mich, dass die Jury unserem Vorschlag folgte!”

Insgesamt wurden 41 Gewinner aus 19 EU-Mitgliedstaaten ausgezeichnet. Der Europäische Bürgerpreis des Europäischen Parlaments wird seit 2008 jährlich vergeben. Dabei steht außergewöhnliches Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und Integration in der EU im Mittelpunkt. Ausgezeichnet werden außerdem Initiativen und Leistungen von Einzelpersonen oder Projekten, die eine bessere grenzüberschreitende Zusammenarbeit innerhalb Europas sowie die praktische Anwendung der Werte der EU-Grundrechtscharta fördern.

Bild: nach Creative-Commons-Lizenz von webMoritz/ Laura-Ann Schröder übernommen.