Iris Hoffmann

Mitglied des

Europäischen Parlaments

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage

Seit Mai 2014 vertrete ich das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern im Europäischen Parlament.

Als Sozialdemokratin und gebürtige Mecklenburgerin ist es mein Anliegen künftig, Chancen mitzugestalten und zu erschließen, die uns ein geeintes Europa eröffnet. Deutschland und meine Heimat Mecklenburg-Vorpommern konnten durch das friedliche Zusammenwachsen Europas bereits im besonderen Maße profitieren.

Frieden, Solidarität und multikulturelle Vielfalt sind die historischen Errungenschaften dieses einmaligen Projekts. Es braucht jede und jeden, um diese Erfolge auch in Zukunft zu wahren.

Auf meiner Internetseite haben Sie die Möglichkeit, sich über meine Arbeit im Europaparlament und die Arbeit der S&D-Fraktion zu informieren. Bei Fragen oder Anregungen stehen Ihnen mein Team und ich gerne zur Verfügung.

Ihre Iris Hoffmann

»Es liegt an uns, Europa weiter voran zu bringen.«

Die Europäische Union ist eine einmalige historische Errungenschaft. Sie steht für Frieden, Solidarität, multilaterale Zusammenarbeit und multikulturelle Vielfalt. Diese Werte gilt es auch über die Grenzen der Europäischen Union hinaus zu tragen. Als Sozialdemokratin werbe ich für ein soziales Europa, das in die Menschen investiert, ihnen Perspektiven eröffnet, Jugendarbeitslosigkeit entschieden bekämpft und Flüchtlingen eine faire Chance bietet. Mein Europa ist unser Europa!

Aktuelles

Nordseemanagementplan zur Fischerei

Kabeljau, Scholle, Seezunge und andere heimische Fischarten sollen bis spätestens 2020 in der Nordsee dauerhaft auf nachhaltigem Niveau gefischt werden. Mit der Zustimmung zum Nordseemanagementplan ist das Europäische Parlament diesem Ziel entscheidend näher gekommen....

Prekäre Arbeitsbedingungen von Konservativen ignoriert

Am Donnerstag verabschiedete eine Mehrheit im EU Parlament eine Resolution des Petitionsausschusses gegen schlechte Beschäftigungsverhältnisse in der EU. Branchen wie Hotellerie, Gastronomie oder Landwirtschaft standen dabei im Fokus. Brisant am Ergebnis der...

Neue Recycling-Regeln

Nach der Zustimmung des Europäischen Parlaments zum neuen EU-Abfallrecht rückt die Bedeutung von Recycling noch stärker in den Fokus der europäischen Umweltpolitik. Die EU-Mitgliedstaaten müssen in Zukunft weitreichendere Maßnahmen ergreifen, um Abfall zu vermeiden...

Selmayr Affäre

In der letzten Plenarwoche stimmte das Europaparlament für eine Resolution, die die EU-Kommission dazu auffordert, ihre hochrangigen Beamten künftig in transparenteren Verfahren zu ernennen. Dies geschah als Reaktion auf die Beförderung des Junker-Vertrauten Selmayr,...

Bessere Pkw-Marktüberwachung

Innerhalb der Europäischen Union gelten demnächst, als Reaktion auf die Vorkommnisse der Dieselgate Affäre, neue Regeln für die Zulassung und Marktüberwachung von Autos. Zukünftig soll es für die Hersteller unmöglich werden, EU-Regeln zu umgehen, da jedes EU-Land dann...

Social Media

#4 - Too many calls made to Facebook. Here are some possible solutions to fix the error.

Meine politischen Arbeitsbereiche

im Europäischen Parlament

3D-Panorama Plenarsaal Strasbourg

Der Haushaltsausschuss (BUDG) ist zuständig für die finanzielle Vorausschau über die Einnahmen und Ausgaben der Europäischen Union. Der Mehrjährige Finanzrahmen (MFR) umspannt hierbei den jährlichen Haushalt der Europäischen Union. Neben dem EU-Haushaltsplan gehören die Pläne der dezentralen Einrichtungen, der Europäische Investitionsfond, der Entwicklungsfond und die finanziellen Tätigkeiten der Europäischen Investitionsbank zu den Haushaltsbefugnissen des Parlaments. Zusammen mit dem Rat für Wirtschaft und Finanzen des Ministerrates und dem Kommissar für Finanzplanung und Haushalt der Europäischen Kommission bildet der BUDG-Ausschuss einen der drei Verhandlungspartner, wenn es um die finanzielle Ausrichtung der Europäischen Union geht. Er hat volles Mitbestimmungsrecht über alle Bestandteile des Haushalts. Der BUDG-Ausschuss zählt zu den wichtigsten Ausschüssen im Parlament, denn hier werden Entscheidungen über die finanzielle Ausstattung der einzelnen Programme und Institutionen der Europäischen Union gefällt. Während der Ministerrat in letzter Instanz über die Einnahmen der EU entscheidet – bisher kann die EU keine eigenen Steuern erheben – ist das Europäische Parlament in letzter Instanz für die Ausgaben entscheidungsbefugt. Weitere Infos zur Arbeit des Haushaltsausschusses finden Sie hier.

Unter der Prämisse der Kosteneffizienz, Effektivität und gesetzeskonformen Einsatzes überwacht der Haushaltskontrollausschuss (CONT) die Ausführung des EU-Haushaltsplans. Der EU-Haushalt beträgt jährlich ca. 130 Milliarden Euro. Die Ausgaben werden von der EU-Kommission verwaltet. Dabei fließt etwa 80% des Haushaltes zurück an die Mitgliedstaaten. Etwa 13% werden für weltweite Maßnahmen ausgegeben. Für die EU-Verwaltung werden 7% ausgegeben. Zu den Hauptaufgaben des Haushaltskontrollausschusses gehört das alljährliche Entlastungsverfahren der EU-Institutionen. Um seiner Kontrollfunktion nachzukommen stutzt sich der Ausschuss auf die Berichte des Europäischen Rechnungshofes. Der Haushaltskontrollausschuss sorgt dafür, dass das Finanzmanagement der EU gut funktioniert. Dabei gilt es Unregelmäßigkeiten aufzudecken, Ursachen von Fehlern zu beheben, fehlerhaft ausgezahlte Mittel wieder einzuziehen und Betrug zu bekämpfen. Weitere Infos zur Arbeit des Haushaltskontrollausschusses finden Sie hier.

Die Tätigkeit in der Parlamentarischen Versammlung EURONEST, hat zum Ziel die Zusammenarbeit zwischen der EU und den osteuropäischen Partnerländern zu stärken, sowie die Verfahren, die zum Abschluss weitreichender Assoziierungsabkommen sowie Freihandelszonen führen sollen, zu unterstützen. Die Versammlung dient als eine Plattform zur Diskussion und Meinungsaustausch zwischen den Mitgliedern des Europäischen Parlaments und den Abgeordneten der östlichen Partnerländer Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldau und Ukraine. Dabei werden Themen z.B. Menschenrechte und Demokratie sowie Energie und wirtschaftliche Zusammenarbeit erörtert. Die Delegation des Europäischen Parlaments besteht aus 60 Mitgliedern. Weitere Infos zu EURONEST finden sie hier.

EU – Armenien, Aserbaidschan und Georgien

Die Delegation ist zuständig für die Beziehungen zwischen dem Europäischen Parlament und den Parlamenten der Staaten Armenien, Aserbaidschan und Georgien. Auf der Basis der Partnerschafts- und Kooperationsabkommen, welche die EU mit den jeweiligen Staaten 1996 unterzeichnet hat, findet die Arbeit im Rahmen der Sitzungen der Parlamentarischen Kooperationsausschüsse statt. Die parlamentarische Zusammenarbeit wurde offiziell im Jahr 2004 eingerichtet. Die Mitglieder haben eine sogenannte Kontrollfunktion über die Umsetzung der Abkommen. Im Rahmen gemeinsamer durchgeführter Debatten berichten sie über den aktuellen Stand. Darüber hinaus diskutieren sie über weitere Themen von allgemeinem Interesse. Die Parlamentarischen Kooperationsausschüssen können Empfehlungen an relevante nationale und europäische Institutionen aussprechen. In der Delegation des Europäischen Parlaments nehmen derzeit 18 Mitglieder und 13 stellvertretende Mitglieder teil.Weitere Infos zur Arbeit der Delegation finden sie hier.

EU – Russland

Im Jahr 1997 konstituierte sich der parlamentarische Kooperationsausschuss EU-Russland, der sich auf das Partnerschafts- und Kooperationsabkommen stützt. Der Ausschuss setzt sich aus Mitgliedern des Europäischen Parlaments und der russischen Nationalversammlung zusammen. Es ist ein Forum für einen kontinuierlichen Dialog zu politischen und wirtschaftlichen Themen, sowie zu Themen des gemeinsamen Interesses. Die Delegation des Europäischen Parlaments besteht aus 30 Mitgliedern. Weitere Infos zur Arbeit der Delegation finden sie hier.

Von den 751 Abgeordneten im Europaparlament gehören 191 Abgeordnete der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D) an. In jedem Mitgliedsland wurde mindestens eine Abgeordnete oder ein Abgeordneter der sozialdemokratischen Parteienfamilie Europas gewählt. Aus Deutschland kommen insgesamt 27 Abgeordnete. Wir 27 bilden die deutsche Delegation der Sozialdemokraten.

Lebenslauf

  • 1963: geboren in Rostock
  • 1982: Sachbearbeiterin Finanzen Veranstaltungsdienst Rostock (bis 1986)
  • 1986: Mitarbeiterin in der Abteilung Finanzen Landkreis Rostock (bis 1989)
  • 1990: Abschluss zur Diplom-Betriebswirtin (FH)
  • 1990: Leiterin des Amtes für Finanzen und Wirtschaftsförderung des Landkreises Rostock (bis 1994)
  • 1991: Mitglied in der SPD
  • 1994: Beamtin des Landkreises Bad Doberan (bis 1998)
  • 1998: Abgeordnete im Deutschen Bundestag (bis 2009)
  • 2005: Aufsichtsrätin der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit [GTZ, heute GIZ] (bis 2009)
  • 2010: Projektleiterin in der Entwicklungszusammenarbeit bei IBEX, sequa GmbH (bis 2012)
  • 2014: Abgeordnete im Europaparlament

Mein TeAm

Artemis Tsomidou

Artemis Tsomidou

Parlamentarische Referentin

Jana Haak

Jana Haak

Lokale Assistentin (Parchim, Schwerin)

Jannis Jürgens

Jannis Jürgens

Parlamentarischer Referent

Anke Dahlemann

Anke Dahlemann

Lokale Assistentin (Torgelow)

Wiebke da Cunha

Wiebke da Cunha

Lokale Assistentin (Bad Doberan)

VOR ORT

Brüssel (Pressanfragen)
  • Anschrift: European Parliament, Rue Wiertz, Altiero Spinelli 12G217, B-1047 Brussels
  • Telefon: +32 (0) 2 28 45567
  • Fax: +32 (0) 2 28 49567
  • Mail: bruessel@iris-hoffmann.de
Bad Doberan (Wahlkreisanfragen)
  • Anschrift: Dammchaussee 3, 18209 Bad Doberan
  • Telefon: +49 (0) 38203 404450
  • Fax: +49 (0) 38203 731292
  • Mail: doberan@iris-hoffmann.eu
Parchim (Besuchergruppen)
  • Anschrift: Lange Straße 40, 19370 Parchim
  • Telefon: +49 (0) 3871 6292030
  • Fax: +49 (0) 3871 6296459
  • Mail: parchim@iris-hoffmann.eu
Schwerin
  • Anschrift: Bischofstraße 2, 19055 Schwerin
  • Telefon: +49 (0) 385 77888836
  • Fax: +49 (0) 385 77888838
  • Mail: schwerin@iris-hoffmann.eu
Torgelow
  • Anschrift: Wilhelmstraße 1, 17358 Torgelow
  • Telefon: +49 (0) 3976 2802992
  • Fax: +49 (0) 3976 2802213
  • Mail: torgelow@iris-hoffmann.eu